• +++ 17.05.2024: E-, C- und B-Juniorinnen spielen am 22.06.2024 in den Kreispokal-Endspielen +++
  • +++ 29.05.2024: C-Junioren der SVG sind Kreismeister +++
  • +++ 29.05.2024: B-Junioren der SVG stehen im Endspiel um die Kreismeisterschaft (08.06.24, 14:30 Uhr) +++
  • +++ 29.05.2024: SVG-Frauen am 16.06.2024 gegen den 1. FC Wolfsburg im Bezirkspokalfinale +++
  • +++ 17.05.2024: E-, C- und B-Juniorinnen spielen am 22.06.2024 in den Kreispokal-Endspielen +++
  • +++ 29.05.2024: C-Junioren der SVG sind Kreismeister +++
  • +++ 29.05.2024: B-Junioren der SVG stehen im Endspiel um die Kreismeisterschaft (08.06.24, 14:30 Uhr) +++
  • +++ 29.05.2024: SVG-Frauen am 16.06.2024 gegen den 1. FC Wolfsburg im Bezirkspokalfinale +++
  • +++ 17.05.2024: E-, C- und B-Juniorinnen spielen am 22.06.2024 in den Kreispokal-Endspielen +++
  • +++ 29.05.2024: C-Junioren der SVG sind Kreismeister +++
LOTTO Niedersachsen

Nachdem schon in den 80er-Jahren Mädchen bei der SVG Fußball spielten, die dann aber zu anderen Vereinen (insbesondere zu Sparta Göttingen) abwanderten, begann 1998 die Ära des Mädchenfußballs bei der SVG neu. Zunächst spielten einzelne Mädchen in den Jugendmannschaften der SVG (Lea Deneke, Rebecca Möller und Linda Ehlert seit 1998). Vom Jahr 2000 an waren es dann deren Väter (Kalle Ehlert, Uwe Zinkel und Jürgen Turke), die gezielt Anstrengungen unternahmen, um für ihre Töchter und andere fußballbegeisterten Mädchen weitergehende Spielmöglichkeiten und Perspektiven zu entwickeln. Eine Spielgemeinschaft mit der SG Elliehausen/Holtensen hielt wegen unterschiedlicher Vorstellungen nur kurze Zeit. Da immer mehr Mädchen bei der SVG Fußball spielen wollten, wurde dann für die Saison 2003/2004 ein eigenes D-Mädchen-Team der SVG für den überregionalen Spielbetrieb (gemeinsam mit den Kreisen Northeim/Einbeck und Osterode) gemeldet.


E-, D- und C-Juniorinnen der SVG 2004


D-Juniorinnen - Hallenkreismeister 2003/04

Bereits in der folgenden Hallensaison waren unsere Mädchen erfolgreich und die Überraschung bei den bis dahin dominierenden Vereinen des Mädchenfußballs (Sparta Göttingen, SG Renshausen) groß, als diese Neulinge den Titel des Hallenkreismeisters 2003/2004 errangen.

Zur nachfolgenden Saison 2004/2005 meldete die Mädchen– und Frauenfußballabteilung der SVG dann schon weitere Teams für den Spielbetrieb (C-, D- und E-Juniorinnen sowie ein Frauen-Kleinfeldteam in einer Spielgemeinschaft mit dem FC Grone.

Auch diese Saison 2004/2005 wurde von großen, unerwarteten sportlichen Erfolgen gekrönt: Die D-Mädchen mit ihrem Trainer Uwe Zinkel wurden Kreismeister in der Halle und auf dem Feld, und die C-Mädchen mit Kalle Ehlert als Trainer wurden auf dem Feld Kreis- und Vizebezirksmeister. Im Kampf um die Niedersachsenmeisterschaft gewannen unsere C-Juniorinnen dann im Halbfinale gegen den PSV GW Hildesheim mit 5:4 nach 9-Meter-Schiessen, unterlagen aber im Finale dann dem VfL Lüneburg mit 1:4 und wurden so Vize-Niedersachsenmeister 2004/2005.


Endspiel um die Niedersachsenmeisterschaft 2005 gegen den VfB Lüneburg

Es begann damit aber auch die schwierigste Zeit für die neue, mittlerweile fast 50 Mitglieder zählende Abteilung. Nach internen Streitigkeiten verließ der damalige Abteilungsleiter Uwe Zinkel - quasi über Nacht und ohne Vorwarnung - mit den D- und E-Mädchenteams sowie einigen Spielerinnen der Frauenmannschaft den Verein in Richtung Grätzelstraße zum ESV RW Göttingen.

Im Verein blieb nur die erfolgreiche C-Juniorinnen-Mannschaft mit dem Trainer Karl Ehlert. Damit diese bis dahin so erfolgreiche Aufbauarbeit des Mädchen- und Frauenfußballs bei der SVG nicht einfach umsonst war, versuchten der neue Abteilungsleiter Jürgen Turke und Kalle Ehlert neue E- und D-Mädchen-Mannschaften zu gründen. Durch unzählige Telefongespräche und Kontakte zu interessierten Mädchen kamen dann schon nach der Sommerpause ca. 15 Mädchen zum ersten Trainingstermin zusammen. Diese fußballbegeisterten Mädchen bildeten die Basis für die Teams, die dann schon in der Hallenkreismeisterschaft 2005/2006 zum Spielbetrieb gemeldet werden konnten.




C-Juniorinnen - Hallenkreismeister, Bezirksmeister Saison 2005/06

Unsere erfolgreichen C-Juniorinnen (um die beiden NFV-Auswahlspielerinnen Svenja Hettenhausen und Fabienne Schlieper) waren bei der Hallenregionsmeisterschaft 2005/2006 mit 2 Teams in der Endrunde vertreten. Die C1 setzte sich dabei ohne Punktverlust und im entscheidenden Spiel mit 1:0 gegen den TSV Renshausen durch und wurden Hallenregionsmeister 2005/2006.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2006 in Upen und wurden sie nach Siegen gegen SV Upen und Borussia Salzgitter zudem auch noch Bezirksmeister. Leider schied das Team im Halbfinale zur Niedersachsenmeisterschaft der Vereinsmannschaften für C-Juniorinnen gegen den SV Heidekraut-Andervenne (Emsland) aus (0:5). Nach Ostern 2006 gingen dann die neuformierten E-Mädchen und eine D-Mädchenmannschaften auch auf dem Feld in den Punktspielbetrieb.



Im Frühsommer 2006 ergaben sich dann Kontakte zur Frauenmannschaft des TSV Obernjesa, die sich in der Folge derart konkretisierten, dass wir durch Spielerinnen dieser Mannschaft und weitere Zugänge aus anderen Vereinen (u.a. vom RSV Göttingen 05) sowie unsere erfolgreichen C-Juniorinnen zu Beginn der Saison 2006/2007 auch eine eigene Frauenmannschaft für den Spielbetrieb melden konnten. Mit den Trainern Nicole und Nils Fahrenbach und Michael Gayko kamen dabei auch Verstärkungen für den Trainings- und Betreuungsstab dazu.


1. Frauen - Kreispokalsieger 2008


In der Feldsaison 2006/2007 waren neben der Frauenmannschaft insgesamt 5 Mädchenmannschaften (in den Altersklassen C-, D-, E-und F-Juniorinnen) zum Spielbetrieb gemeldet.

Damit war die Basis für die heutige Abteilung Mädchen- und Frauenfußball gelegt und in den folgenden Jahren entwickelte sich in allen Altersklassen eine breite Grundlage durch die kontinuierliche Aufbauarbeit insbesondere von Kalle Ehlert und Jürgen Turke sowie die später dazugekommenen Reinhold Napp und Torsten Hepold.


1. Frauen Saison 2010/11

Karl Ehlert und Michael Gayko führten die 1. Frauen nach dem Aufstieg aus der Kreisklasse (Saison 2006/07) in die Kreisliga zur Meisterschaft (2008) und damit verbunden stieg die SVG in die Bezirksliga auf. Gleichzeitig errang das Team in dieser Saison auch noch den Kreispokalfinale gegen den ESV RW Göttingen. Sascha Mielenhausen übernahm  die 1. Frauen 2010 und gewann 2012 mit dem Team die Bezirksmeisterschaft und schaffte den Aufstieg in die Landesliga.

In den Spielzeiten ab 2006 eilten die SVG-Juniorinnen-Teams in allen Altersklassen von Meisterschaft zu Meisterschaft.

Bei den F-Juniorinnen - erstmals wurde 2010 ein Team für den Spielbetrieb gemeldet - wurde die SVG zwischen 2011 und 2019 in der Halle viermal Regionsmeister und zweimal Vizemeister  sowie auf dem Feld dreimal Regionsmeister und einmal Vizemeister.

Ähnlich erfolgreich waren die E-Juniorinnen: zwischen 2006 und 2019 gewannen sie in der Halle viermal Regionsmeister und dreimal Vizemeister  sowie auf dem Feld sechsmal Regionsmeister und einmal Vizemeister.

Die D-Juniorinnen gewannen in der Halle viermal den Meistertitel und wurden zweimal Vizemeister. Auf dem Feld waren es sechs Meistertitel und ein Vizemeister die zwischen 2003 und 2019 gewonnen wurden.


F-Juniorinnen der SVG 2010


E-Juniorinnen der SVG 2006


D-Juniorinnen der SVG 2006


F-Juniorinnen der SVG 2013


E-Juniorinnen der SVG 2011


D-Juniorinnen der SVG 2009


F-Juniorinnen der SVG 2015/16


E-Juniorinnen der SVG 2016


D-Juniorinnen der SVG 2013


F-Juniorinnen der SVG 2017



E-Juniorinnen der SVG 2017


D-Juniorinnen der SVG 2019

Ab der Saison 2008/09 spielten erstmals auch Mädchenmannschaften in der Bezirksliga im Bezirk Braunschweig. Die SVG spielte mit den Mädchen der Jahrgänge 1994/1995 bei den C-Juniorinnen und konnte schon in dieser Saison Bezirksmeister in der Halle werden. Insgesamt viermal gewinnt die SVG die Bezirksmeisterschaft in dieser Altersklasse, einmal wird sie Vizemeister im Bezirk (Feld und Halle zusammen). Auf Kreisebene waren es sechs Regionsmeisterschaften und drei Vize-Meisterschaften (auf dem Feld und in Halle).


C-Juniorinnen 2008/09


B-Juniorinnen 2011/12 (Niedersachsenliga)

Auch bei den B-Juniorinnen spielt die SVG dann regelmäßig im Bezirk, wird fünfmal Vize-Bezirksmeister und jeweils einmal Bezirksmeister auf dem Feld und in der Halle. Mit den starken Jahrgängen 1994/95 spielt die SVG dann erstmals auch in der Niedersachsenliga (2001/12). Das Trainertrio Sandra Hallmann, Ralf Engel und (der später dazu gekommene Torwarttrainer) Dankward Morin kann die gute Nachwuchsarbeit dann auch im Frauenbereich fortsetzen.


C-Juniorinnen der SVG 2008



C-Juniorinnen der SVG 2014


C-Juniorinnen der SVG 2019


B-Juniorinnen der SVG 2009



B-Juniorinnen der SVG 2013


B-Juniorinnen der SVG 2016

Die drei übernehmen die 1. Frauen 2012 von Sascha Mielenhausen und werden in der 1. Landesligasaison Fünfter. Nach drei Vizemeisterschaften in Folge gelingt dann 2016 nach zwei Siegen in der Relegation (gegen 3:1 gegen MTV Jeddingen, 5:0 gegen TSV Eintracht Bückeberge) der Aufstieg in die Oberliga.



Nina Mews im Aufstiegsspiel gegen Eintracht Bückeberge


Die SVG feiert mit Pauline Bremer (vordere Reihe rechts) den Aufstieg in die Oberliga

Nach der Etablierung unseres 1. Frauenteams beginnt 2008 unter Christian Schieder und Christoph Gerst der Aufbau einer 2. Frauenmannschaft in der Kreisliga. Anfangs sind es nur junge Studentinnen, die z.T. erstmals Fußball spielen wollen. Doch innerhalb von drei Jahren entwickelt sich dieses Team so gut, dass schon in der Saison 2010/11 erstmals die Kreismeisterschaft und der Kreispokal gewonnen werden können (der Aufstieg  aber nur deshalb nicht möglich ist, weil die 1. Frauen noch in der Bezirksliga spielt). Auch in Jahr darauf gewinnt die SVG II den Kreispokal und in der Saison 2012/13 gewinnt das Team inzwischen unter dem Trainer Ufuk Döner dann erneut die Kreismeisterschaft und steigt nun auch auf in die Bezirksliga. Inzwischen kommen auch regelmäßig Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs und so etabliert sich auch die 2. Frauen gut in der Bezirksliga, kann dann schon im oberen Drittel der Liga mithalten und in der Saison 2017/18 sogar die Bezirksmeisterschaft gewinnen. Team und Verein verzichteten auf den Aufstieg in die Landesliga, da ein Teil der Spielerinnen aus Studien-/Berufsgründen und auch privaten Gründen in der nächsten Saison nicht zur Verfügung standen. Trotzdem gelang die Titelverteidigung in der Saison 2018/19, der Aufstieg war nicht möglich da gleichzeitig unsere 1. Frauen aus der Oberliga absteigen mußte.


2. Frauen - Bezirksmeister in der Saison 2017/18



2. Frauen - Bezirksmeister in der Saison 2018/19

Nach dem Abstieg verließen einige Leistungsträger den Sandweg und der Neuaufbau erfolgte mit vielen Spielerinnen der 2. Frauen und unseren Nachwuchsspielerinnen. In der Landesliga ist nach Platz 8 (19/20) und zweimal Platz 4 (20/21 und 20/22) in dieser Saison mit dem neuem Trainer Robin Gröling (löste im Sommer 2022 Gero Rauch ab) und einem schlagkräftigen Team im Kampf um die Meisterschaft für die SVG am Start. Es kamen viele neue Spielerinnen sowohl aus der eigenen Jugend (Rosa Dornieden, Elli Köthe, Jasmin Kochinke, Karla Thies und Kaja von Eynatten) als auch von außerhalb (Kira Wolter/GW Hildesheim, Lara Meyer und Dunja Meise (beide von Sparta Göttingen), Luisa Grosch und Elisabeth Müller (beide vom SC 2013 Bad Neuenahr), Eske Schlömer / Puma Göttingen, Anouk Baumann/Eintracht Lüneburg) in das Landesligateam zum Sandweg, die mit offensiven Angriffsfussball begeistern.


1. Frauen der SVG 2008



1. Frauen der SVG 2009


2. Frauen der SVG 2008


1. Frauen der SVG 2013



1. Frauen der SVG 2015


2. Frauen der SVG 2013


1. Frauen der SVG 2017



1. Frauen der SVG 2023


2. Frauen der SVG 2017

Aktuell startet die SVG mit drei Frauenteams in der Landesliga, in der Bezirksliga und seit 2023 mit einer 3. Frauen in der Kreisliga. Bei den C- und B-Juniorinnen des Bezirks Braunschweig kommen derzeit keine Liga in der Meisterschaft zustande. Daher spielen alle Juniorinnenteams (B-, C-, D- und E-Juniorinnen) derzeit im Kreis Göttingen-Osterode. In der Altersklasse der F-Juniorinnen wird aktuell wieder ein Team aufgebaut.

In den vergangenen fast 20 Jahren haben inzwischen auch sehr viele talentierte Fußballerinnen das Fußballspielen bei der SVG gelernt bzw. bei der SVG gespielt. Zu Beginn waren es Svenja Hettenhausen (Jg. 1991) und Fabienne Schlieper (spielt inzwischen schon längere Zeit bei TSV Jahn Calden) sowie Juliane Schuh (Jg. 1993, wechselte nach ihrer Zeit bei der SVG zu RW Göttingen und später dann zum Bundesligisten Würzburg) und auch Leonie Bockelmann (die bei RB Leipzig in der Regionalliga spielte), die den Mädchen- und Frauenfußball prägten. 


Svenja Hettenhausen

Fabienne Schlieper

Juliane Schuh

Pauline Bremer


Vor allem aber war es Pauline Bremer (Jg. 1996), die den Mädchen- und Frauenfußball bei der SVG überregional bekannt machte. Sie begann 2005 bei der SVG mit dem Fußballspielen im Verein und wechselte dann 2012 zu Turbine Potsdam, schaffte dort auf Anhieb den Sprung in die 1. Frauen-Bundesliga und durchlief daneben auch alle Auswahlteams des NFV und des DFB. Nach ihrer Zeit in Potsdam wechselte sie nach Frankreich zu Olympique Lyon, danach spielte sie 2 Jahre bei Manchester City als Profi und kehrte im Sommer 2020 nach Deutschland zurück, wo sie beim Serienmeister VfL Wolfsburg spielt. Sie ist aktuell auch Nationalspielerin. 

Neben Pauline Bremer schafften es viele junge Mädchen in die Auswahlteams von Kreis bis zum NFV, so z.B. Amelie Bruns (Jg. 1994), Leonie Bockelmann (Jg. 1998), Anna-Lena Riedel (Jg. 1998), Elli Köthe (2005), Jasmin Kochinke (Jg. 2005) u.a..

Amelie Bruns

Anna-Lena Riedel

Leonie Bockelmann

Jasmin Kochinke




Ergebnisse

1. Herren

SVG Göttingen

5

TSC Vahdet Braunschweig

0

1. Frauen

SVG Göttingen

6

Sparta Göttingen

1

2. Herren

SVG Göttingen II

1

FC Niemetal

1

2. Frauen

SG Denkershausen/Lagersh.

4

SVG Göttingen II

3

3. Frauen

SG Puma/Sparta

0

SVG Göttingen III

0

3. Herren

FC Grone II

7

SVG Göttingen III

1

A-Junioren

Bovender SV

10

JSG SVG/RSV Göttingen

3

B-Junioren

SG Werratal

2

SVG Göttingen

5

C1-Junioren

JFV Eichsfeld

0

SVG Göttingen

4

C2-Junioren

SVG Göttingen II

6

FC Lindenberg Adelebsen e.V.

1

D1-Junioren

JFV Rosdorf 2

2

SVG Göttingen

1

D2-Junioren

JSG Reinhardshagen/Bonaforth 2

1

SVG Göttingen II

0

E1-Junioren

1. SC Göttingen 05 II

14

SVG Göttingen

0

B-Juniorinnen

SVG Göttingen 9

2

FC Eintracht Northeim 11

0

C-Juniorinnen

SVG Göttingen 7

10

JFV Leinepolder 7

0

D-Juniorinnen

SVG Göttingen

3

SCW Göttingen U13

5

E-Juniorinnen

SVG Göttingen 5

5

FFC Renshausen 5

0

Kommende Spiele

E-Juniorinnen:
15.06.2024 11:00 Uhr

SVG Göttingen 5

RSV Göttingen-Geismar I 7

D-Juniorinnen:
15.06.2024 12:00 Uhr

JFV Rosdorf

SVG Göttingen

C-Juniorinnen:
15.06.2024 14:45 Uhr

FC Eintracht Northeim 9

SVG Göttingen 7

3. Frauen:
15.06.2024 16:00 Uhr

TSV Vogelbeck

SVG Göttingen III

Besucher

Jetzt Online: 27

Heute Online: 1010

Gestern Online: 1440

Diesen Monat: 18326

Letzter Monat: 46507

Total: 1424701

Termine

Leider sind noch keine Termine eingetragen

Ergebnisse

1. Herren

SVG Göttingen

5

TSC Vahdet Braunschweig

0

1. Frauen

SVG Göttingen

6

Sparta Göttingen

1

2. Herren

SVG Göttingen II

1

FC Niemetal

1

2. Frauen

SG Denkershausen/Lagersh.

4

SVG Göttingen II

3

3. Frauen

SG Puma/Sparta

0

SVG Göttingen III

0

3. Herren

FC Grone II

7

SVG Göttingen III

1

A-Junioren

Bovender SV

10

JSG SVG/RSV Göttingen

3

B-Junioren

SG Werratal

2

SVG Göttingen

5

C1-Junioren

JFV Eichsfeld

0

SVG Göttingen

4

C2-Junioren

SVG Göttingen II

6

FC Lindenberg Adelebsen e.V.

1

D1-Junioren

JFV Rosdorf 2

2

SVG Göttingen

1

D2-Junioren

JSG Reinhardshagen/Bonaforth 2

1

SVG Göttingen II

0

E1-Junioren

1. SC Göttingen 05 II

14

SVG Göttingen

0

B-Juniorinnen

SVG Göttingen 9

2

FC Eintracht Northeim 11

0

C-Juniorinnen

SVG Göttingen 7

10

JFV Leinepolder 7

0

D-Juniorinnen

SVG Göttingen

3

SCW Göttingen U13

5

E-Juniorinnen

SVG Göttingen 5

5

FFC Renshausen 5

0