• +++ 29.06.2020: NFV-Verbandstag - Saisonabbruch bestätigt: SVG steigt in die Oberliga auf +++
  • +++ 01.07.2020: Vorstellung der neuen Mannschaft (1. Herren) am 12.07.2020 11:00 Uhr im SVG-Stadion am Sandweg +++
  • +++ 03.07.2020: Aufhebung des Abstandsgebots zum 06.07.20 +++
  • +++ 29.06.2020: NFV-Verbandstag - Saisonabbruch bestätigt: SVG steigt in die Oberliga auf +++
  • +++ 01.07.2020: Vorstellung der neuen Mannschaft (1. Herren) am 12.07.2020 11:00 Uhr im SVG-Stadion am Sandweg +++
  • +++ 03.07.2020: Aufhebung des Abstandsgebots zum 06.07.20 +++
  • +++ 29.06.2020: NFV-Verbandstag - Saisonabbruch bestätigt: SVG steigt in die Oberliga auf +++
  • +++ 01.07.2020: Vorstellung der neuen Mannschaft (1. Herren) am 12.07.2020 11:00 Uhr im SVG-Stadion am Sandweg +++
  • +++ 03.07.2020: Aufhebung des Abstandsgebots zum 06.07.20 +++
  • +++ 29.06.2020: NFV-Verbandstag - Saisonabbruch bestätigt: SVG steigt in die Oberliga auf +++

Auch 2012 kam zum 3. Süd-Niedersachsen-Cup ein illustres Teilnehmerfeld zusammen. Der Mit-Gastgeber FC Eintracht Northeim nahm in diesem Jahr selbst nicht teil; aus der Region war der VfR Osterode neben der SVG dabei.

Im Eröffnungsspiel unterlag die SVG dem 1. FC Lok Leizig mit 0:3 und so stand Im Endspiel erwartungsgemäß der Titelverteidiger aus Leipzig, dass aber der Gastgeber dort mitspielte war nicht zuerwarten. Nach Siegen gegen alle anderen Teams in der Gruppe gelang im Halbfinale ein glatter 4:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg. Noch größer dann die Überraschung, als die SVG sich im 9-Meter-Schiessen gegen den Favoriten Lok Leipzig mit 7:6 durchsetzen konnte. Platz 3 ging an den TSV Jahn Calden nach ihrem 3:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg.




Spielplan:




Teilnehmende Mannschaften:



1. FC Lok Leipzig

BV Cloppenburg

Holstein Kiel



PSV GW Hildesheim

TSG Ahlten

VfR Osterode



TSV Jahn Calden

Vfl Wolfsburg

VfL Lüneburg



SVG Göttingen

Spielszene aus dem Endspiel: Leipzig - SVG

Sieger 2012: SVG Göttingen





3. Südniedersachsen-Cup: Schwarz-Weiße schlagen im Endspiel Leipzig Göttingen (GT, Eduard Warda)

Mit dem überraschenden Sieg der SVG ist in der Sparkassen-Arena der 3. Südniedersachsen-Cup für Fußball-B-Juniorinnen zu Ende gegangen. In einem regelrechten Krimi schlug der Gastgeber im Endspiel den Nachwuchs des Frauen-Bundesligisten 1. FC Lok Leipzig mit 7:6 (2:2) nach Neunmeterschießen. Den dritten Platz belegte der TSV Jahn Calden vor dem VfL Wolfsburg. Die SVG richtete das Turnier zusammen mit Eintracht Northeim aus.

Im Finale mussten die Schwarz-Weißen, die sich, angeführt von Pauline Bremer, im Verlauf des Turniers gesteigert hatten, zweimal eine Leipziger Führung hinnehmen. Doch trotz der Ausfälle von Amelie Bruns (Aufbautraining), Sophie Weigand (Schule) und Isabell Fischer (NFV-Auswahl) glichen Bremer und Romina Grabowski aus. Im Neunmeterschießen war es Jana Reinecke vorbehalten, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Zur besten Spielerin des Turniers wurde Bremer gewählt, die außerdem mit sieben Treffern beste Torschützin wurde. Der Pokal für die beste Torhüterin ging an Lena Köhler vom TSV Jahn Calden.

Im Halbfinale hatte sich Lok Leipzig mit 3:0 gegen Jahn Calden durchgesetzt und die SVG den VfL Wolfsburg überraschend deutlich mit 4:0 besiegt. Zuvor in den Gruppenspielen waren die Schwarz-Weißen gleich in der ersten Partie auf Leipzig getroffen und hatten mit 0:3 verloren. Dafür gab es gegen Cloppenburg (2:0), Ahlten (4:3) und Hildesheim (2:0) Erfolge, so dass die SVG als Zweiter ins Halbfinale einzog.

Bremer, die in der Hinrunde der Niedersachsenliga lange Zeit verletzt ausgefallen war, nimmt nun am Wintertrainingslager der deutschen U-16-Nationalmannschaft teil. Vom 29. Januar bis zum 11. Februar wird in Florida trainiert.

Endstand des 3. Südniedersachsen-Cups: 1. SVG, 2. Lok Leipzig, 3. TSV Jahn Calden, 4. VfL Wolfsburg, 5. Holstein Kiel, 6. BV Cloppenburg, 7., PSV GW Hildesheim, 8. VfR Osterode, 9. TSV Ahlten, 10. VfL Lüneburg




Presseerklärung - SVG siegt im 9-m-Krimi gegen Leipzig


 SVG siegt im 9-m-Krimi gegen Leipzig

Die B-Juniorinnen der SVG gewannen beim Süd-Niedersachsen-Cup, den sie am vergangenen Wochenende gemeinsam mit dem FC Eintracht Northeim zum dritten Mal ausrichteten, überraschend den Wanderpokal dieses überregionalen B-Juniorinnen-Turniers. Gegen den Nachwuchs des Frauen-Bundesligisten 1. FC Lok Leipzig, die das Turnier in den letzten beiden Jahren jeweils gewonnen hatten, siegten sie im Endspiel glücklich, aber auch verdient mit 7:6 (2:2) nach 9-m-Schiessen . Den dritten Platz belegte der TSV Jahn Calden vor dem VfL Wolfsburg.

Das Leiziger Team, das nahezu identisch mit der Landesauswahl von Sachsen ist und im Spielbetrieb der C-Junioren Bezirksliga-Nord spielt, traf schon im Eröffnungsspiel als Cup-Verteidiger auf die gastgebende SVG in der Gruppe A, und siegte hier mit 3:0. Danach gewann die Leipzigerinnen auch gegen Hildesheim (4:0), Cloppenburg (2:0) und Ahlten (5:0) und zogen als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Die SVG ihrerseits konnte ihre weiteren Gruppenspiele ebenfalls gewinnen (Cloppenburg 2:0, Ahlten 4:3 und Hildesheim 2:0) und erreichte daher hinter Leipzig den 2. Platz. Der Nachwuchs des Zweitligisten BV Cloppenburg belegte in dieser Gruppe Platz 3 vor dem Niedersachsenligisten GW Hildesheim.

In der Gruppe B hatten lange Zeit auch die Mädchen von Holstein Kiel die Chance, ins Halbfinale zu kommen. Der Sieger des Gütersloher Hallenmasters belegte nach seiner Niederlage gegen Jahn Calden und den Unentschieden gegen Wolfsburg und Lüneburg aber nur Platz 3 hinter dem VfL Wolfsburg auf Platz 1 (10 Punkte, 10:2 Tore) und dem TSV Jahn Calden (9, 17:7).

Im ersten Halbfinalspiel setzte sich Lok Leipzig dann klar mit mit 3:0 gegen Jahn Calden und hatte damit alle Chance, den Wanderpokal wieder mit nach Leipzig zu nehmen. Im zweiten Halbfinale trafen mit der SVG und dem VfL Wolfsburg zwei Teams der Niedersachsenliga aufeinander. Die Göttinger besiegten ihren Ligakonkurrenten jedoch überraschend deutlich mit 4:0.

So kam es im Finale zur Neuauflage des Eröffnungsspiels und der Leipziger Trainer Martin Scholz hatte schon im vorhinein des Endspiels kein gutes Gefühl, während Sandra Hallmann, Ralf Engel und Jürgen Turke ganz zuversichtlich in dieses Endspiel gingen. Die SVG hatte sich - angeführt von Pauline Bremer - im Verlauf des Turniers kontinuierlich gesteigert, und zeigte sich trotz des Fehlens von Amelie Bruns (Aufbautraining), Sophie Weigand (Schule) und Isabell Fischer (gewann gleichzeitig mit der U15 des NFV das 19. Norddeutsche Hallenturnier) bärenstark. Die Leiziger Führung glichen Pauline Bremer und Romina Grabowski zweimal aus, so das es nach der regulären Spielzeit 2:2 stand und die Entscheidung im 9-Meter-Schiessen fallen mußte. Hier bewiesen alle Spielerinnen der ersten Runde Nervenstärke und ließen den Torhüterinnen keine Chance (für die SVG trafen Katharina Herzog, Pauline Bremer und Romina Grabowski). Danach mußte jeweils eine Schützin antreten und SVG-Kapitän Inga Frank verwandelte ebenso sicher wie die Leipziger Spielerin. Auch Jana Reinecke traf sicher für die SVG, während die Leipziger Spielerin jetzt knapp verschoss. Damit hatten die SVG-Juniorinnen das Turnier gewonnen und der Jubel bei Team, Trainern und Fans war kurzzeitig grenzenlos. Bei der Siegerehrung nahm Inga Frank für ihr Team den Wanderpokal entgegen und nach dem Votum der Trainer wurden außerdem auch Lena Köhler (TSV Jahn Calden) als beste Torhüterin und Pauline Bremer (SVG) als beste Spielerin geehrt. Pauline Bremer, die vom 29.01. bis 11.02. mit der U16 des DFB nach Florida ins Wintertrainingslager fliegt, war mit 7 Toren außerdem auch die erfolgreichste Torschützin des Turniers.


Endstand des Turniers:

1. SVG Göttingen 07
2. 1. FC Lok Leipzig
3. TSV Jahn Calden
4. VfL Wolfsburg
5. Holstein Kiel
6. BV Cloppenburg
7. PSV GW Hildesheim
8. VfR Osterode
9. TSG Ahlten
10. VfL Lüneburg

Ergebnisse

1. Herren

SVG Göttingen

6

SC Hainberg

2

2. Herren

TSV Holtensen

4

SVG Göttingen II

1

3. Herren

SVG Göttingen III

0

SC Hainberg III

3

4. Herren

GW Hagenberg II

1

SG Harste/Lenglern II

1

1. Frauen

SVG Göttingen

2

SV Gifhorn

2

2. Frauen

SVG Göttingen II

3

TSV Fortuna Salzgitter

0

A-Junioren

JSG Göttingen

JSG HarzTor/Neuhof

B1-Junioren

SVG Göttingen

1

SV Rotenberg

4

B2-Junioren (JSG)

RSV Geismar-Göttingen 05

1

SV Rotenberg

4

C1-Junioren

SVG Göttingen

3

Goslarer SC

1

C2-Junioren

RSV Geismar-Göttingen 05

0

SVG Göttingen II

1

D1-Junioren

RSV Göttingen 05

1

SVG Göttingen

2

D2-Junioren

FC Gleichen 3

0

SVG Göttingen II

3

E1-Junioren

JFV Rosdorf 2

1

SVG Göttingen

4

E2-Junioren

SVG Göttingen II

0

FC Gleichen 2

4

F-Junioren

SCW Göttingen 2

SVG Göttingen

B-Juniorinnen

FC Eintracht Northeim 9er

3

SVG Göttingen 11er

7

C1-Juniorinnen

TSV Bemerode 11er

2

SVG Göttingen

1

C2-Juniorinnen

SVG Göttingen

0

SCW Göttingen

8

D-Juniorinnen

SVG Göttingen

0

SCW Göttingen

8

E-Juniorinnen

SVG Göttingen

10

Bovender SV

0

Kommende Spiele

1. Herren:
Termin offen

SVG Göttingen

BSC Acosta

2. Herren:
Termin offen

SG Harste/Lenglern

SVG Göttingen II

3. Herren:
Termin offen

SVG Göttingen III

FC SeeBern II

4. Herren:
Termin offen

RSV Göttingen 05 III

GW Hagenberg II

1. Frauen:
Termin offen

SVG Göttingen

Sparta Göttingen II

2. Frauen:
Termin offen

SVG Göttingen II

FC Groß Döhren

A-Junioren:
Termin offen

JSG Göttingen

JSG Radolfshausen/Eichsfeld

B1-Junioren:
Termin offen

JFV West Göttingen e.V.

SVG Göttingen

B2-Junioren (JSG):
Termin offen

RSV Geismar-Göttingen 05

VfR Dostluk Osterodee.V.

C1-Junioren:
Termin offen

SVG Göttingen

TuSpo Petershütte

C2-Junioren:
Termin offen

SVG Göttingen II

JFV Rhume-Oder

D1-Junioren:
Termin offen

SVG Göttingen

RSV Göttingen 05

D2-Junioren:
Termin offen

SVG Göttingen II

FC Gleichen 3

B-Juniorinnen:
Termin offen

VfL Eintracht Hannover 9er

SVG Göttingen 11er

C1-Juniorinnen:
Termin offen

SG v. 1874 Hannover

SVG Göttingen

E-Juniorinnen:
Termin offen

Bovender SV

SVG Göttingen

Besucher

Jetzt Online: 7

Heute Online: 123

Gestern Online: 676

Diesen Monat: 5409

Letzter Monat: 17946

Total: 109243

Termine

12.07.2020 11:00

Mannschaftsvorstellung 1. Herren

SVG-Stadion am Sandweg